3096 Tage


Buch

3096 Tage

Einer der spektakulärsten Entführungsfälle der jüngeren Geschichte fand am 23. August 2006 überraschend ein Ende: der Fall Kampusch. Jahrelang sorgte die Selbstbefreiung von Natascha, die als junges Mädchen über acht Jahre lang von ihrem Peiniger in einem Kellerverlies gefangen halten wurde, rund um den Globus für mediales Aufsehen. Nach etlichen Berichterstattungen, öffentlichen Auftritten und hunderten Interviews entschloss sich Natascha schließlich dazu, die Geschichte ihrer gestohlenen Jugend selbst zu erzählen – ohne Umschweife und Verzerrungen. „3096 Tage“ spiegelt den Kampf eines Kindes wider, das sich niemals brechen lies und es selbst bleiben musste, um sowohl die Gefangenschaft als auch ihren Entführer zu überleben.

Erschienen: 07.09.2010
Autor: Natascha Kampusch und Heike Gronemaier
Verlag: Ullstein Buchverlage
Kategorie: Sachbuch
Seiten: 288