3096 Tage


Film

3096 Tage

Nach dem weltweiten Erfolg des Bestsellers „3096 Tage“ war es für viele wohl nur eine Frage der Zeit, bis Natascha Kampuschs Geschichte auf der Leinwand erzählt würde. Ein heikles Thema allerdings, an das man behutsam herangehen musste. Als sich schließlich niemand geringerer als Bernd Eichinger der Sache annahm war sofort klar, dass dieses Projekt kein gewöhnliches werden sollte. Der plötzliche Tod des Regisseurs jedoch zwang das Produktionsteam zu improvisieren und das Vorhaben auf eigene Faust zu vollenden. Das Ergebnis (Eichingers Erbe, wenn man so möchte) lief im Jahr 2013 in den deutschsprachigen Kinos an.